Seien Sie ein guter Nachbar

Eine Holzkonstruktion bezieht natürlich die Eigentümer, aber auch die Nachbarschaft direkt oder indirekt mit ein. Jede Konstruktion verändert die räumliche Organisation der Umgebung. Einschränkungen können von den lokalen Behörden angewendet werden, um mögliche Konflikte zwischen den Eigentümern zu vermeiden. Sie können auch besondere ästhetische Regeln aufstellen, wenn die architektonische Einheit des Viertels erhalten werden soll, wie es in historischen Vierteln und Wohnsiedlungen der Fall ist.

Voici un extrait gratuit du guide de construction :

Die häufigsten Einschränkungen für den guten Respekt der Nachbarschaft

Das Recht auf Eigentum wird mit folgendem Satz zusammengefasst: "Jeder Eigentümer hat das Recht, auf seinem eigenen Land zu bauen, bis zur Grenze des Eigentums, ohne dass die Zustimmung des benachbarten Eigentümers erforderlich ist". Mit anderen Worten, es ist durchaus möglich, auf der Grundstücksgrenze zu bauen. Sie haben zum Beispiel das Recht, Ihre Garage oder Ihren Schuppen ganz am Ende des Gartens zu bauen, direkt an der Grenze Ihres Grundstücks.
Allerdings können die Flächennutzungspläne (FNP) und die lokalen Stadtplanung oder, falls dies nicht der Fall ist, das Stadtplanungsgesetz und die regionalen Vorschriften Einschränkungen vorsehen.
Diese betreffen die Landnutzung, die Dienstbarkeiten und die Gebäudedimensionen. Der Flächennutzungsplan begrenzt in der Regel den Prozentsatz der Fläche, der belegt werden kann. Die kommunalen Vorschriften schreiben in der Regel auch Mindestabstände zwischen verschiedenen Bauwerken sowie zu Grundstücksgrenzen und öffentlichen Straßen vor.

Zu beachtende Abstände

  • In Bezug auf ein Nachbargrundstück

Ein gewisser Abstand zwischen den Wohnungen muss eingehalten werden, um die Privatsphäre, den Grundriss und die Sonneneinstrahlung zu gewährleisten. Die Einhaltung dieses Abstands ist für die Annahme Ihrer Baugenehmigung oder Ihrer vorläufigen Arbeitserklärung unerlässlich..

Im Allgemeinen schreibt das Städtebauliche Gesetzbuch vor, dass ein Gebäude mindestens die Hälfte seiner Höhe von der Trennlinie Ihres Grundstücks und des Grundstücks Ihres Nachbarn entfernt sein muss. Wenn Sie ein 7 m hohes Bauwerk planen, muss es mindestens 3,5 m von der Grundstücksgrenze entfernt errichtet werden, um konkret zu sein. Es ist zu beachten, dass der Mindestabstand zur Trennlinie 3 m beträgt.

Wenn die Fassade Öffnungen aufweist, muss außerdem ein Mindestabstand zwischen einer Ansicht und einem benachbarten Grundstück eingehalten werden:

  • gerade Ansicht: mindestens 1,90 m zwischen der Außenkante des Balkons oder der Terrasse, dem Fensterrand und der Trennlinie.
  • schrägansicht: mindestens 0,60 m. Dieser Abstand wird unter dem Winkel der Öffnung berechnet, die der Trennlinie am nächsten liegt.

Wenn Ihr Bauwerk nicht an ein bestehendes Gebäude angebaut ist, kann auf dem gleichen Grundstück ein Abstand von 4 m zwischen den beiden nicht aneinandergrenzenden Gebäuden vorgeschrieben werden. Handelt es sich hingegen um eine Erweiterung, kann der Bau bis zur Grundstücksgrenze erfolgen oder eine neue, für Ihre Gemeinde spezifische Rückzugsdistanz eingehalten werden.

  • In Bezug auf eine Straßenverwaltung

In der Regel wird dieser Abstand entsprechend der Höhe der Konstruktion und der Größe des Gleises festgelegt. Die zu beachtende Entfernung ist in der Tat nicht dieselbe, wenn Sie planen, in der Nähe einer National-, Departements- oder Gemeindestraße oder einer Autobahn zu bauen. Dieser Abstand wird durch die FNP oder die lokale Stadtplanung, der für jede Gemeinde spezifisch ist und den Sie in Ihrem Rathaus notieren müssen, festgelegt. Ist dies jedoch nicht der Fall, legt das Städtebaugesetz die Grenzen fest, die größer sein müssen als die in der folgenden Tabelle angegebenen Abstände:

ArtenGebäude für Wohnnutzungandere Nutzungen
Ballungsgebiete : 40 m 25 m
Verstädterte Gebiete von Ballungsgebieten : 50 m 35 m
Straßen außerhalb Ballungsgebieten: 100 m 75 m

Die Höhe

Die Höhe Ihres Gebäudes darf die Sicht auf Ihren Nachbarn nicht behindern oder einen Verlust an Sonnenlicht verursachen.

Die Grunddienstbarkeiten

Eine Grunddienstbarkeit ist definiert als eine Belastung von Immobilien, ob gebaut oder nicht, die als dienstbares Grundstück bezeichnet wird, zur Nutzung oder zum Nutzen einer anderen Immobilie im Besitz einer anderen Person, die als dominantes Grundstückes bezeichnet wird. Sie ist daher insofern belastend, als sie auf einem Stück Land lastet und einem anderen Stück Land zugute kommt.
Ihr Zweck ist es, Konflikte zwischen Nachbarn zu vermeiden, und Grunddienstbarkeiten können von öffentlichem oder privatem Interesse sein.
Wenn Ihr Grundstück Gegenstand von Dienstbarkeiten, natürlichen Dienstbarkeiten (natürlicher Wasserfluss) usw. ist, ist es Ihnen folglich untersagt, Ihre Konstruktion auf diesem Teil Ihres Grundstückes zu errichten.
Daher ist es wichtig, dass Sie sich informieren und sich der Grunddienstbarkeiten bewusst werden, die für Ihr Eigentum gelten, um Missverständnisse zu vermeiden.

Um jedoch Konflikte mit Ihren Nachbarn zu vermeiden, auch wenn deren Zustimmung nicht unbedingt erforderlich ist, raten wir Ihnen, sie rechtzeitig über Ihr Bauprojekt zu informieren, um ihre Zustimmung zu erhalten. Wenn Ihr Bau für sie nachteilig ist, kann Ihre Nachbarschaft eine Beschwerde einreichen und Sie können vor das örtliche Gericht gebracht werden.

Ist es möglich, das Nachbargrundstück für die Bauarbeiten an Ihrem Haus zu durchqueren (die Grunddienstbarkeit)?

Sie können verlangen, dass Sie zur Ausführung Ihrer Arbeit zum Haus Ihres Nachbarn gehen, wenn es sehr nahe an der Grundstücksgrenze liegt und es unmöglich ist,[...]

...Il y a une suite !


Pour lire la suite de l'article, devenez Membre

  • Ainsi vous découvrirez :
  • Die häufigsten Einschränkungen für den guten Respekt der Nachbarschaft
  • Zu beachtende Abstände
  • Die Höhe
  • Die Grunddienstbarkeiten
  • Ist es möglich, das Nachbargrundstück für die Bauarbeiten an Ihrem Haus zu durchqueren (die Grunddienstbarkeit)?
  • Welche Haltung sollten Sie gegenüber Ihrem Nachbarn einnehmen?
  • Et de nombreuses illustrations haute-définition :


  • mais aussi le téléchargement du guide de construction COMPLET au format PDF, les vidéos de formation exclusives, les outils de calculs, les composants SKETCHUP, etc. etc.

    Pour devenir Membre, il suffit d’acquérir un de nos packs en fonction du type de projet que vous souhaitez réaliser :