Die Nagelung

Bruno, Manitra, Langa

Voici un extrait gratuit du guide de construction :

Die manuelle Nagelung

Die Technik der Befestigung mit einer Metallspitze (Nagel) tauchte in der Bronzezeit auf. Sie hat viele Vorteile und kann unter bestimmten Umständen eine sehr vernünftige Wahl sein.

Zunächst einmal sein Preis. Die Nagelbefestigung ist bei weitem die wirtschaftlichste. Verzinkte Nägel sind sehr ökonomisch oder viel teurer, aber dennoch preisgünstig, da sie, wie auch Standardschrauben, sehr verbreitet sind. Nägel aus rostfreiem Stahl sind etwas seltener.

Die Werkzeuge sind sehr einfach: ein Zimmermannshammer und das war’s. Die Umsetzung erfolgt sehr schnell. Mit ein wenig Übung kann man in wenigen Sekunden einen Punkt einhämmern. Andererseits wird bei den Enden von dünnem Holz, wie z.B. einem Deckbrett, durch Vorbohren das Absplittern des Holzes verhindert.

Eine Nagelbefestigung ist sehr stark. Im Laufe der Zeit kann jedoch eine kleine Lücke entstehen. Es kann dann notwendig sein, sie wieder anzubringen. Das bedeutet, dass die defekte Stift herausgezogen werden muss; wie macht man das, wenn sie einige Millimeter in das Holz geschlagen wird? Dann verwendet man eine Schraube anstelle des alten Nagels, weil ein neuer Nagel in einem bereits gebohrten Loch nicht richtig hält. Um das Erscheinungsbild des Spiels einzuschränken, können verdrehte Nägel verwendet werden. Diese Nägel sind jedoch etwas teurer und seltener.
Nägel aus Edelstahl stellen keine Oxidationsprobleme dar. Bei verzinkten Spitzen kann dies eher zufällig sein; der Schlag des Hammers auf den Kopf der Spitze kann die verzinkte Beschichtung beschädigen; daher besteht die Gefahr des Auftretens von Rost.

Eine Nagelung, die mit großer Sorgfalt ausgeführt wird, kann sehr ästhetisch sein. In der Praxis ist es jedoch schwierig, das Holz beim Aufprall des Kopfes nicht zu verletzen, besonders am Ende. Häufig muss eine verbogene oder krumme Stift entfernt werden.

Druckluftnagler

Gegenüber der manuellen Nagelung hat die pneumatische Nagler s[...]

...Il y a une suite !


Pour lire la suite de l'article, devenez Membre

  • Ainsi vous découvrirez :
  • Die manuelle Nagelung
  • Druckluftnagler
  • Et de nombreuses illustrations haute-définition :


  • mais aussi le téléchargement du guide de construction COMPLET au format PDF, les vidéos de formation exclusives, les outils de calculs, les composants SKETCHUP, etc. etc.

    Pour devenir Membre, il suffit d’acquérir un de nos packs en fonction du type de projet que vous souhaitez réaliser :