Die Verlegung einer einzigen Pfette auf einem Pfosten

Bruno, Manitra

Wie befestigt man eine einzelne Pfette an einem Pfosten? Ein Ständer?

Voici un extrait gratuit du guide de construction :

Die Befestigung der Pfette auf dem Pfosten muss die Übertragung der nach unten gerichteten Kräfte (Schneelast, Strukturlast) und der mit dem Wind verbundenen Kräfte ermöglichen.

Die horizontale Pfette

Fall eines gekerbten Befestigungsmittels

Nehmen Sie die Markierung für eine Pfette in der geplanten Höhe
  • x : Höhe von der Oberseite des Pfostens und der Unterseite der Pfette

Messen Sie von der Oberseite des Pfostens aus die Unterseite der Pfette. Markieren Sie dann diese Markierung über die gesamte Breite des Pfostens mit einem Quadrat.

Markieren Sie die Position der Pfette auf dem anderen Pfosten
Einen Zapfenstoss realisieren

Entfernen Sie den Pfosten, nehmen Sie die Dicke der zu machenden Ausklinkung mit einem Quadrat und machen Sie die Ausklinkung, indem Sie den überschüssigen Teil entfernen. Siehe dazu den Artikel über einen Zapfenstoss machen.

Die Pfetten vorübergehend mit Schraubzwingen befestigen.
  • L1 : Abstand zwischen den beiden Enden der Pfosten
  • L3 : Überhang

Beide Pfetten mit mindestens zwei Schraubzwingen gegen den Pfosten spannen. Stellen Sie sicher, dass die seitlichen Überhänge die richtige Länge haben.

Die Pfosten bohren
  1. Bohren Sie die Pfosten mit einem langen Holzbohrer mit dem gleichen Durchmesser wie die Gewindestange durch die Pfette. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich korrekt auf der Achse befinden. Versuchen Sie nicht, das erste Mal zu überqueren, da Sie Gefahr laufen, auf der anderen Seite schief hineinzukommen. Gehen Sie nur bis zur halben Breite des Pfostens.
  2. Bohren Sie alle Löcher, entfernen Sie dann die Pfette und setzen Sie das Bohren auf der gegenüberliegenden Seite fort. Sie werden mehr Visionen haben, weil auf diese Weise weniger Tiefe entsteht.
Befestigen Sie die Befestigungsbolzen
  1. Setzen Sie die Gewindestange ein.
  2. Setzen Sie die Unterlegscheiben in die Sacklöcher ein.
  3. Schrauben Sie die Muttern auf und ziehen Sie sie fest. Wenn Sie eine Gewindestange verwenden, ziehen Sie mit einem Schraubenschlüssel auf der anderen Seite der Mutter gegen, während ein anderer Schraubenschlüssel zum Festziehen verwendet wird.

Fall einer einfachen Bolzenbefestigung

Erstellen temporärer Stützen mit Latten

Befestigen Sie mit einer Schraubzwinge zwei Latten auf beiden Seiten der beiden Stirnseiten des Pfostens unter den obigen Markierungen. Tun Sie dasselbe für den anderen Pfosten.

Fahren Sie dann mit Schritt 4 oben fort.

Die schräge Pfette

Die schräge Pfette ist der Fall des Einbaus eines Blechdachs, bei dem senkrechte Sparren schräg verlaufen und daher Pfetten der Neigung folgen.

Pultdach mit geneigter Pfette
  • 1 : geneigte Pfette
  • 2 : Verschüttender Sparren
  • 3 : Blech

Die Pfetten werden mit einfachen Schrauben an den Pfosten befestigt. Sie können auch ausgeklinkt werden.

Befestigung einer geneigten Pfette
  • Auf der linken Seite haben wir eine Pfette, die mit einem einfachen Bolzen befestigt ist. Die Einbaulatten sind entsprechend der Neigung geneigt.
  • Auf der rechten Seite haben wir eine Pfette, die durch Ausklinken und Verschrauben befestigt wird.

Zu den Umsetzungsschritten siehe das vorhergehende Kapitel die Verlegungstechnik von horizontaler Pfette.

[...]

...Il y a une suite !


Pour lire la suite de l'article, devenez Membre

  • Ainsi vous découvrirez :
  • Die horizontale Pfette
  • Die schräge Pfette
  • Et de nombreuses illustrations haute-définition :
  • Nehmen Sie die Markierung für eine Pfette in der geplanten Höhe
  • Markieren Sie die Position der Pfette auf dem anderen Pfosten
  • Einen Zapfenstoss realisieren
  • Die Pfetten vorübergehend mit Schraubzwingen befestigen.
  • Die Pfosten bohren

  • Befestigen Sie die Befestigungsbolzen
  • Erstellen temporärer Stützen mit Latten
  • Pultdach mit geneigter Pfette
  • Befestigung einer geneigten Pfette


  • mais aussi le téléchargement du guide de construction COMPLET au format PDF, les vidéos de formation exclusives, les outils de calculs, les composants SKETCHUP, etc. etc.

    Pour devenir Membre, il suffit d’acquérir un de nos packs en fonction du type de projet que vous souhaitez réaliser :